eco mc logo

 

 

PV-Indachsystem Impegs-Solid 2

Wies 2

Mit dem Indach-System Impegs-Solid 2 kann eine regendichte Überdachung aus Bauelementen wie z.B. Glasplatten oder PV-Module hergestellt werden. Die  Konstruktion ist vergleichbar mit einem herkömmlichen Kaltverglasungs-Montagesystem. Die Auflagedichtungen sind ausgereifte Standardprodukte aus dem Glasfassadenbau.

Die Gestellkonstruktion erfüllt mit geringem Materialaufwand alle wichtigen Funktionen einer ungedämmten Verglasung und ist bei der erforderlichen Mindestneigung und bei der Kondenswasserableitung herkömmlichen Profilsystemen sogar überlegen. Zudem wird aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades der Montageaufwand stark reduziert. Die Pluspunkte auf einen Blick:

  • Schnelle Montage durch hohen Vorfertigungsgrad
  • Offene Geometrie für verschiedene Modul-Abmessungen
  • Kein Abtropfen von Kondenswasser
  • Mindest-Dachneigung: 3°
  • Geeignet auch für die Montage von Glasscheiben

 

                         Häwa 4

 

Das Solid 2- Indachsystem besteht im Wesentlichen aus senkrecht verlaufenden Wannenprofilen und quer montierten Stegprofilen als tragende Bauteile sowie Befestigungs- und Zubehörteilen.

Was unterscheidet Impegs-Solid von anderen Indach-Gestellsystemen?

  • Offene Modulgeometrie

Es können Elemente mit beliebigen Maßen verbaut werden, auch gerahmte Module.

  • Hoher Vorfertigungsgrad

Solid 2 besteht aus wenigen Hauptkomponenten, die mit Auflagedichtungen, Modulfixierung und interner Verkabelung komplett vorkonfektioniert sind und eine schnelle Montage ermöglichen.

  • Vollkommen regendicht

Das System besteht wie die klassische Pfosten-Riegel- Glasfassade aus zwei Entwässerungsebenen. Die obere Entwässerungsebene wird durch die Laminate und Klemmschienen gebildet und leitet den Großteil des Oberflächenwassers ab. Eindringende Restmengen werden dann durch die zweite Entwässerungsebene vollständig abgeführt.

  • Minimale Flächenneigung

Auf Grund spezieller, patentierter Eigenschaften des Profilverbandes in Verbindung mit der zweilagigen Entwässerungsstruktur kann die Flächenneigung minimal 3° betragen. Damit ist das Indachsystem für jede flache Bedachung geeignet.

  • Kein Abtropfen von Kondenswasser. Durch den sogenannten offenen Riegel werden Kondenswassertropfen, die sich an der Unterseite der Glasplatten bilden, in den oberen Entwässerungskanal des Riegels eingeleitet und abgeführt.

Zur vollständigen Ableitung ist eine Mindestneigung von ca. 7° erforderlich

 

Download Flyer

 

Busbahnhof

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.